[Yoga] ist so viel mehr als Turnen auf der Matte

avatar Sarah Schäfer Thomann Wishlist Icon Auphonic Credits Icon
avatar Sarasvati

Yoga hat mein Leben auf den Kopf gestellt und das hat nur teilweise mit den Bewegungen auf der Matte zu tun.

Wenn ich auf das vergangene Jahr zurückblicke, wird mir klar, dass vor allem eines mich verändert und vor allem stabilisiert und mir Kraft gegeben hat: Yoga. Und damit meine ich nicht (nur) die Verrenkungen auf der Matte. Auch wenn ich am Anfang dachte, dass das eben Yoga ist. Sich auf der Matte gelenkig bewegen. Yoga ist aber viel mehr als das und vor allem die Auseinandersetzung mit der Yogaphilosophie hat in mir so viel bewegt, war mir Hilfe, Richtschnur und Zufluchtsort.

Und weil die Impulse, die die Yogaphilosophie zu bieten hat, so wertvoll sind und ich finde, dass jeder etwas für den eigenen Alltag daraus mitnehmen kann, wird es hier bei Unvergleichlich Ich jetzt einmal monatlich eine Kolumne geben.

Meine wunderbare Yogalehrerin Sarasvati von Yoga Spirits steht mir jede Woche Rede und Antwort. Wir besprechen jede Woche ein Thema aus dem Ashtange Yoga und geben dir einen Impuls mit. Manchmal ein Thema zum Nachdenken, eine neue Sicht auf die Welt oder eine konkrete kleine Aufgabe, die dir helfen kann, eingefahrene Muster neu anzuschauen.

Was und wie genau, das erklären wir dir in dieser Folge. Hör mal rein und lass dich inspirieren, nimm mit, was du brauchst. Mein Leben hat das jedenfalls verändert.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an Sarasvati. Dafür, dass du dir die Zeit nimmst, diese Kolumne mit mir zu machen, vor allem aber für alles, was du bei mir bewegt hast und was ich von dir lernen darf.

Und ein ganz besonderer Dank geht an Jenny. Ohne dich wäre mir diese Welt verborgen geblieben und ich bin so froh, dass wir uns kennengelernt haben!

Sarasvatis Yogaschule Yoga Spirits

Link zum Blogbeitrag mit Bildern von Sarasvati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.